Programm kultur.digital.vermittlung

1,3 Millionen Euro für staatliche Museen, Bibliotheken, Archive und Theater – Kunstminister Sibler: „Programm unterstützt dabei, digitale Experimente weiterzuentwickeln, neue digitale Vorhaben anzugehen und vor allem digitale und analoge Angebote der Häuser zukunftsweisend zusammenzuführen“

Ziel des Programms

Im Fokus des Programms stehen die staatlichen Kulturinstitutionen des Freistaats Bayern – Museen, Bibliotheken, Archive und Theater. Die Institutionen haben im Jahr 2020 infolge pandemiebedingter Schließungen zahlreiche Experimente im digitalen Raum gemacht und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Nun gilt es, vor dem Hintergrund der erzielten Erfahrungswerte, Experimente weiterzuentwickeln und zu professionalisieren, neue digitale Vorhaben anzugehen und vor allem digitale und analoge Angebote zukunftsweisend und nutzerorientiert zusammenzuführen.

Vor diesem Hintergrund setzt das StMWK das Programm kultur.digital.vermittlung auf, um die staatlichen Kulturinstitutionen bei der Umsetzung innovativer digitaler Projekte im Rahmen einer ganzheitlichen digitalen Strategie gezielt zu unterstützen. Ziel des Programms ist zudem, durch eine Sichtbarmachung und Vernetzung vorhandener Projekte bzw. Expertise im Bereich von Digitalisierung und Vermittlung einen Mehrwert für die staatlichen Kultureinrichtungen insgesamt zu erzielen.

Zum Verfahren

Die Antragstellung im Rahmen des Programms ist für die staatlichen Kulturinstitutionen bis zum 31.05.2021 möglich. Ein unabhängiges Expert*innengremium erhält die eingereichten Anträge in digitaler Form zur Begutachtung und Auswahl der zu unterstützenden Vorhaben. Die geplante Laufzeit ist Juli 2021 bis September 2023. Eine Präsentation der Projekte ist für Juli 2023 geplant.

Die Koordinierungsstelle für Digitalisierung in Kunst und Kultur des StMWK begleitet die ausgewählten Kulturinstitutionen während der Programmlaufzeit. Sie organisiert bei Bedarf Netzwerk- und Arbeitstreffen für die ausgewählten Institutionen, um sich inhaltlich vertieft und spartenübergreifend auszutauschen und so Synergien zu schaffen.

Nachfragen zum Programm bitte an:

Dokumente zum Download

Vorlese-Funktion