Wissenschaftlerinnen & WissenschaftlerTop-Meldungen

Forschungsförderung Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG bewilligt knapp 57 Millionen Euro für innovative Spitzenforschung an fünf bayerischen Universitäten

Forschung zur Biofabrikation: Eigenschaften und Strukturen der Spinnenseide haben eine zentrale Bedeutung für Forschungsarbeiten zur Wiederherstellung von geschädigtem Herzgewebe

Langfristige Bund-Länder-Förderung für exzellente Zukunftsforschung am Wissenschaftsstandort Bayern: Mit knapp 57 Millionen Euro unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) an den Universitäten in Würzburg, Regensburg, Erlangen-Nürnberg, München und Bayreuth mindestens in den kommenden vier Jahren fächerübergreifende Spitzenforschung in langfristig angelegten Sonderforschungsbereichen.

Corona-Forschung Wissenschaftsminister Sibler am Uni-Klinikum Regensburg: Austausch zu Corona-Forschungsprojekten und zur aktuellen Lage auf der COVID-19-Intensivstation

Wissenschaftsminister Bernd Sibler (Mitte) mit dem Ärztlichen Direktor des UKR, Prof. Dr. Oliver Kölbl (l.), und dem Präsidenten der Universität Regensburg, Prof. Dr. Udo Hebel (r.)

Dank an das Medizin- und Pflegepersonal und ein eindringlicher Aufruf zum Impfen: Mit dem Universitätsklinikum Regensburg hat Wissenschaftsminister Bernd Sibler Mitte November eine zentrale Einrichtung für Versorgung und Forschung in der Pandemie besucht.

Künstliche Intelligenz Wissenschaftsminister Sibler gratuliert Ingolstädter KI-Institut „AImotion Bavaria“ zu Jahresjubiläum

Am 16.11.2021 informierte sich Wissenschaftsminister Bernd Sibler (li.) mit THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober (Mitte) bei Prof. Dr. Matthias Uhl (re.) über dessen Forschung.

Ein Jahr Konzentration der regionalen Forschungstätigkeit zu Künstlicher Intelligenz (KI) an der Technischen Hochschule Ingolstadt: Das Institut „AImotion Bavaria“ bündelt seit zwölf Monaten die Aktivitäten rund um den KI-Mobilitätsknoten, der im Rahmen der Hightech Agenda Bayern an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) angesiedelt wurde. Mitte November gratulierte Wissenschaftsminister Bernd Sibler beim Festakt.

Weltraumforschung und Wissenschaftskommunikation Wissenschaftsminister Sibler besucht Hauptsitz der ESO Südsternwarte in Garching: „Spitzenforschung und moderne Wissenschaftskommunikation“

Vor dem ESO Supernova Planetarium (v.l.n.r): Dr. Linda Tacconi (Präsidentin des Rates der ESO), Wissenschaftsminister Bernd Sibler, Prof. Xavier Barcons (ESO-Generaldirektor) und Dr. Rolf-Dieter Jungk (Amtschef des StMWK)

Spitzenforschung spannend wie im Kino: Am Hauptsitz der Europäischen Südsternwarte ESO in Garching werden wichtige Instrumente für die präzisesten Teleskope der Welt entworfen und entwickelt. Zugleich bereitet das „ESO Supernova Planetarium“ dort durch digitale Projektionen in seiner 360-Grad-Kuppel mit 14 Metern Durchmesser selbst hochabstrakte wissenschaftliche Inhalte der Astronomie faszinierend für die Öffentlichkeit auf. Wissenschaftsminister Bernd Sibler informierte sich Mitte November vor Ort über die Aktivitäten des Zentrums vor den Toren Münchens.

Wissenschaftsförderung Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt neue Graduiertenkollegs in Erlangen-Nürnberg, München und Passau

Eine Außenansicht des Hauptgebäudes der Technischen Universität München (TUM)

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert ab dem Frühjahr 2022 vier neue Graduiertenkollegs an drei bayerischen Universitäten. Ein bereits bestehendes Graduiertenkolleg war mit seinem Fortsetzungsantrag erfolgreich. Die Gesamtfördersumme für diese fünf Kollegs beträgt rund 20 Millionen Euro. Wissenschaftsminister Bernd Sibler: „Erfreuliche Bilanz zeigt, dass unser wissenschaftlicher Nachwuchs mit großer Kreativität zukunftsweisende Forschung betreibt.“

Siblers DenkRäume „Siblers DenkRäume“ in Nürnberg: Angeregte Diskussion über Künstliche Intelligenz in den Medien

Wissenschaftsminister Bernd Sibler bei der DenkRaum-Veranstaltung im Deutschen Museum im  Nürnberg

Wissenschaftsminister Bernd Sibler hat sich mit Bürgerinnen und Bürgern sowie zwei Fachleuten über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in den Medien ausgetauscht. Bei einem Gastspiel seiner Veranstaltungsreihe „Siblers DenkRäume“ im neuen Zukunftsmuseum in Nürnberg wurde dabei für den Bereich der Medien sehr anschaulich, wie KI unser Leben beeinflussen wird oder bereits beeinflusst.

Hochschulen 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Technische Hochschulen in Bayern

Wissenschaftsminister Bernd Sibler spricht beim Festakt 50 Jahre HAW in Bayern

Bei einem Festakt in der Flugwerft Schleißheim haben Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wissenschaftsminister Bernd Sibler den herausragenden Beitrag gewürdigt, den die Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Technischen Hochschulen seit 50 Jahren für den Wissenschaftsstandort Bayern leisten.

Frauenförderung Wissenschaftsminister Sibler zeichnet Ingenieurinnen für hervorragende Hochschulabschlüsse und Promotionen aus

Die ausgezeichnete Maschinenbauerin Veronika Lurz bei der Arbeit

Wissenschaftsminister Bernd Sibler hat fünf herausragende Absolventinnen der Ingenieurwissenschaften ausgezeichnet. Die Verleihung der Preise für hervorragende Hochschulabschlüsse und Promotionen fand Ende Oktober in virtuellem Format statt. Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist auf dem YouTube-Kanal des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst unter https://wk.bayern.de/ip2021 verfügbar.

Corona-Forschung Mit Robotik und Telemedizin gegen Corona – Universitätsklinikum rechts der Isar setzt digitale Maßstäbe

Wissenschaftsminister Sibler (3.v.l.) testet unter den Blicken von Prof. Dirk Wilhelm (li.), klinischer Leiter der Forschungsgruppe MITI am Uni-Klinikum rechts der Isar, und seinem Kollegen Maximilian Berlet  die Steuerungskonsole eines Roboterarms

Im Rahmen einer Besuchsreihe zur Corona-Forschung an allen sechs bayerischen Universitätskliniken hat sich Wissenschaftsminister Bernd Sibler Mitte Oktober persönlich über neue robotergestützte Untersuchungskonzepte und Forschungsprojekte am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM) informiert

Alle Meldungen

Vorlese-Funktion