Kunst & KulturTop-Meldungen

Denkmalschutz „Wir bringen Klimaschutz und Denkmalschutz zusammen“: Neuerungen im Bayerischen Denkmalschutzgesetz

Kunstminister Markus Blume spricht von einer „Zeitenwende in der Denkmalpflege“: Der Bayerische Ministerrat hat Anfang August einen Gesetzesentwurf zur Änderung des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes beschlossen. Die wegweisenden Neuerungen sollen unter anderem einen leichteren Einsatz erneuerbarer Energien im Denkmalbereich ermöglichen.

Nichtstaatliche Museen Klimaschutz in nichtstaatlichen Museen: Freistaat fördert Verbesserung der Energieeffizienz mit zehn Millionen Euro aus EU-Strukturfonds

Gezielter Beitrag zu einer klimafreundlichen Museumslandschaft in Bayern: Der Freistaat bezuschusst mit Mitteln der Europäischen Union mit insgesamt zehn Millionen Euro Investitionen nichtstaatlicher Museen in den Klimaschutz. Kommunale Träger nichtstaatlicher Museen sind aufgerufen, sich mit minimalem Aufwand bis zum 28. Oktober 2022 um die Fördermittel zu bewerben.

Denkmalschutz „Denkmäler sind Heimat“: Denkmalschutzmedaille 2022 für 14 Preisträgerinnen und Preisträger aus Bayern

Kunstminister Blume (Mitte) mit den Trägerinnen und Träger der Denkmalschutzmedaille 2022 (© Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege/Maximilian Bauer)

14 Denkmalschutzmedaillen gehen heuer an Persönlichkeiten und Gemeinden in Bayern, die sich in herausragender Weise für die Denkmalpflege engagiert haben. Erstmalig wird die Denkmalschutzmedaille auch in der Kategorie Klimaschutz verliehen. Das gaben Kunstminister Markus Blume und Generalkonservator Prof. Mathias Pfeil, Leiter des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, Mitte Juli in München bekannt.

Kultur-Sommer-Lounge Wertschätzung und Signal des Aufbruchs für Bayerns Kulturszene

Weißblauer Himmel, kühle Getränke, gut gelaunte Gäste – so lässt sich die lockere Atmosphäre bei der ersten Kultur-Sommer-Lounge der Bayerischen Staatsregierung im Haus der Kunst zusammenfassen.

Kultur „Revolutionär der Physik zieht in bayerischen Olymp des Erinnerns ein“: Ministerpräsident Söder und Kunstminister Blume bei Aufstellung der Büste von Max Planck

Die Walhalla ist um eine Büste reicher: Im Rahmen eines Festaktes mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Kunstminister Markus Blume wurde die Büste des Physikers Max Planck Mitte Juli in der Ruhmeshalle in Donaustauf aufgestellt. Damit sind dort nun 132 Persönlichkeiten vertreten.

Kultur Höhepunkt des Münchner Opernjahrs: „Fulminanter Auftakt“ der Münchner Opernfestspiele

Fulminanter Auftakt: Der Schlussapplaus der Festspielpremiere der Oper „Die Teufel von Loudun“ (© Helena Barsig/StMWK)

Die Münchner Opernfestspiele 2022 wurden Ende Juni mit der Festspielpremiere der Oper „Die Teufel von Loudun“ eröffnet. Kunstminister Blume betonte beim anschließenden Staatsempfang die „eindrucksvolle künstlerische und innovative Qualität der Bayerischen Staatsoper“.

Bayerischer Bibliothekspreis Bayerischer Bibliothekspreis 2022 geht an die Regionalbibliothek Weiden und die Gemeindebücherei Vaterstetten

Zwei Kinder in der Regionalbibliothek Weiden (© Regionalbibliothek Weiden)

Wichtige Anlaufstellen mit innovativen Angeboten zwischen Buch und Bildschirm: Der Hauptpreis des Bayerischen Bibliothekspreises 2022 geht an die Regionalbibliothek Weiden, den Sonderpreis erhält die Gemeindebücherei Vaterstetten. Das gaben Kunstminister Markus Blume und der Vorsitzende des Bayerischen Bibliotheksverbandes (BBV) Dr. Gerhard Hopp Anfang Juni bekannt.

Kunstförderung 25 Jahre Internationales Künstlerhaus Villa Concordia

Kunstminister Markus Blume (r.) mit der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales Melanie Huml (Mitte) und der Direktorin der Villa Concordia Nora-Eugenie Gomringer (l.) am Rande des Jubiläumsfestakts (© StMWK/Helena Barsig)

„25 Jahre Ort der Inspiration, der Völkerverständigung, der Kunstförderung“: Das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Kunstminister Markus Blume besuchte gemeinsam mit der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales Melanie Huml den Festakt.

Staatsminister Markus Blume Die ersten 100 Tage für Markus Blume als Wissenschaft- und Kunstminister: „Eine sehr intensive und erfolgreiche Zeit“

Wissenschafts- und Kunstminister Markus Blume (© Steffen Böttcher)

Das Einbringen der Hochschulreform in das parlamentarische Gesetzgebungsverfahren, die Unterstützung der Ukraine, der Kabinettsbeschluss für den Medizincampus Niederbayern, das Neustartpaket für die freie Szene und die Steigerung des bayerischen Forschungshaushalts waren richtungsweisende Meilensteine: In seinen ersten 100 Tagen als Wissenschafts- und Kunstminister prägte Markus Blume das „vielleicht schönste Ministeramt der Welt“ mit unzähligen Gesprächen, Begegnungen und auch Entscheidungen.

Alle Meldungen

Vorlese-Funktion