Kunst & KulturTop-Meldungen

Kulturelles Leben in Bayern Neustart für Kunst und Kultur unter veränderten Bedingungen: Ab dem 15. Juni wieder kulturelle Veranstaltungen möglich

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Konzept zur weiteren Öffnung des Kunst- und Kulturbetriebs beschlossen: Ab dem 15. Juni 2020 können kulturelle Veranstaltungen mit bis zu 100 Gästen im Freien und bis zu 50 Gästen unter Beachtung von Hygienevoraussetzungen in geschlossenen Räumen stattfinden. Kinos in Bayern sollen ebenfalls am 15. Juni 2020 wieder öffnen.

Kultur-Rettungsschirm Freistaat hilft Künstlerinnen und Künstlern sowie Kulturschaffenden mit verschiedenen Nothilfeprogrammen

Sechs verschiedene Programme und ein Rettungsschirm von rund 200 Millionen Euro sollen helfen, Bayerns Kunst- und Kulturschaffende zu unterstützen. Kunstminister Bernd Sibler: „Mit dem Kultur-Rettungsschirm sind wir ein verlässlicher Partner in der Krise.“

Coronavirus FAQ - Grundlegendes zum Hochschulbetrieb, zur Forschung und zum kulturellen Leben

Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens spürbare Veränderungen mit sich. Zur Eindämmung des neuartigen Virus und zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger hat der Freistaat weitreichende Maßnahmen ergriffen, die auch den Hochschulbetrieb, die Forschung und das kulturelle Leben betreffen. Die dynamischen Entwicklungen werden kontinuierlich beobachtet und überprüft. Nachsteuerungen sind jederzeit möglich.

 

Museum für Franken "Mainlandschaft" des Künstlers Hans Thoma kommt nach Würzburg

Kunstminister Bernd Sibler präsentiert die neue Dauerleihgabe (hier eine Replik) an das Museum für Franken

Kunstminister Bernd Sibler betont zur neuen Dauerleihgabe an das Museum für Franken: „Hans Thoma würde es sicher gefallen, dass seine Mainlandschaft ihr neues Zuhause in Würzburg findet“.

Neustart von Kunst und Kultur Das Haus der Bayerischen Geschichte | Museum ist wieder geöffnet!

Bei der Wiedereröffnung sind der bayerische Kunstminister Bernd Sibler (rechts) und der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, Dr. Richard Loibl, vor der Inszenierung des Fluchtballons von Naila zu sehen

Die Corona-bedingte Schließung der Museen im Freistaat ist vorbei! Seit dem 19. Mai ist nun auch wieder das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte in Regensburg geöffnet. Und nicht nur das: Die vergangenen Wochen hat das Museum eifrig genutzt, um die Ausstellung um weitere Attraktionen zu erweitern. Kunstminister Bernd Sibler war beim Neustart dabei und begeistert.

Corona-Hilfe Informationen zum neuen Hilfsprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler - Antragstellung online möglich

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Hilfsprogramm des Freistaats für freischaffende Künstlerinnen und Künstler.

Kulturstiftung der Länder Neues Stipendienprogramm unterstützt Freie Gruppen der darstellenden Künste und der Musik mit 3,25 Millionen Euro

Mit ihrem Stipendienprogramm Reload. Stipendien für Freie Gruppen setzt sich die Kulturstiftung des Bundes speziell für die besonders stark von den Folgen der Coronakrise betroffene Freie Szene ein und schreibt 130 Stipendien für frei produzierende Künstlergruppen aus.

Alle Meldungen

Vorlese-Funktion