Investitionen für nationale Kultureinrichtungen Deutschland (INK)

Bayerische Staatsoper München
Bayerische Staatsoper München

Bundesförderprogramm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland (INK)“

Mit dem Förderprogramm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland“ unterstützt der Bund deutschlandweit Investitionen in den Erhalt und die Weiterentwicklung national bedeutsamer Kultureinrichtungen. Für mehr als 40 Projekte werden Bundesmittel in Höhe von 15 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Gefördert werden kulturbezogene Investitionen wie Bau-, Sanierungs- und Ausstattungsmaßnahmen. Antragsberechtigt sind staatliche Einrichtungen, kommunaler und gemeinnützig tätige Kultureinrichtungen. Der Bundesanteil beträgt grundsätzlich bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Die konkreten Fördervoraussetzungen können den Fördergrundsätzen der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) entnommen werden: Fördergrundsätze

Bundesmittel sind beispielsweise für folgende Projekte vorgesehen:

•    Bayerische Staatsoper München – Erneuerung der Bühnenkommunikation
•    Übersee-Museum Bremen – Optimierung des digitalen Sammlungsmanagements
•    Burg Hülshof in Havixbeck – bauliche Realisierung der Droste-Residenz
•    Forschungsmuseum Schöningen - Energetische Sanierungsmaßnahmen
•    Schloss Wernigerode – Sanierungsmaßnahmen an Dächern und Fenstern
•    Urgeschichtliches Museum Blaubeuren - Modernisierung der Präsentation zu Funden des UNESCO-Welterbes "Höhlen- und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb"

Die Entscheidung über die zu fördernden Projekte obliegt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Beantragung der Bundesförderung erfolgt beim Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst unter Verwendung des angefügten Antragformulars. Der Antrag für eine Förderung im Jahr 2021 ist bis spätestens 30.09.2020 beim Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst einzureichen. Auch mehrjährige Fördermaßnahmen (bis zu vier Jahre) sind grundsätzlich möglich.

Antragsformular und weitere Informationen

Vorlese-Funktion