Alle Meldungen

Corona-Hilfe Informationen zum neuen Hilfsprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler - Antragstellung online möglich

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Hilfsprogramm des Freistaats für freischaffende Künstlerinnen und Künstler.

Literaturförderung Übersetzerstipendium 2020 geht an Silke Kleemann

Kunstminister Bernd Sibler überreicht die Urkunde zum Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern 2020 für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer an Silke Kleemann

Das Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern 2020 für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer geht in diesem Jahr an die Übersetzerin Silke Kleemann für ihre Erstübertragung des Romans Los turistas desganados (dt. Die lustlosen Touristen) der baskischen Autorin Katixa Agirre. Kunstminister Bernd Sibler überreichte ihr Ende Juli die Auszeichnung - coronabedingt in kleinem Rahmen im Bayerischen Kunstministerium.

Übergabe der EU-Ratspräsidentschaft von Kroatien an Deutschland Festkonzert aus dem Münchner Herkulessaal schlägt musikalische Brücken

Festkonzert des Münchner Rundfunkorchesters zur Übergabe der EU Ratspräsidentschaft von Kroatien an Deutschland aus dem Herkulessaal der Residenz in München

Am 1. Juli ging die EU-Ratspräsidentschaft von Kroatien auf Deutschland über. Zu diesem Anlass gaben das Münchner Rundfunkorchester sowie der Chor und das Symphonieorchester des Kroatischen Rundfunks ein gemeinsames Festkonzert und setzen ein Zeichen der europäischen Verbundenheit.

Internationales Künstlerhaus Arbeitsstipendien für 13 Künstlerinnen und Künstler

„Begegnung, Austausch und Perspektivwechsel“: Dreizehn Stipendiatinnen und Stipendiaten aus Deutschland und Slowenien sind ab Juli 2020 für fünf bzw. elf Monate zu Gast im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg.

Denkmalschutz Drei Millionen Euro für die Sanierung des städtischen Museums Cavazzen in Lindau

Die Instandsetzung des ehemaligen Patrizierhauses und heutigen städtischen Museums „Cavazzen“ in Lindau wird mit drei Millionen Euro aus dem Entschädigungsfonds unterstützt.

Coronavirus FAQ - Grundlegendes zum Hochschulbetrieb, zur Forschung und zum kulturellen Leben

Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens spürbare Veränderungen mit sich. Zur Eindämmung des neuartigen Virus und zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger hat der Freistaat weitreichende Maßnahmen ergriffen, die auch den Hochschulbetrieb, die Forschung und das kulturelle Leben betreffen. Die dynamischen Entwicklungen werden kontinuierlich beobachtet und überprüft. Nachsteuerungen sind jederzeit möglich.

 

Kultur-Rettungsschirm Freistaat hilft Künstlerinnen und Künstlern sowie Kulturschaffenden mit verschiedenen Nothilfeprogrammen

Sechs verschiedene Programme und ein Rettungsschirm von rund 210 Millionen Euro sollen helfen, Bayerns Kunst- und Kulturschaffende zu unterstützen. Kunstminister Bernd Sibler: „Mit dem Kultur-Rettungsschirm sind wir ein verlässlicher Partner in der Krise.“

Kultur-Rettungsschirm Vorhang auf für das neue Stabilisierungsprogramm für kleine und mittlere Spielstätten

Um kleine und mittlere Spielstätten im Bereich Theater, Kleinkunst, Musik und Kabarett langfristig zu unterstützen und ihnen so durch die Krise zu helfen, hat der Freistaat Bayern ein neues Stabilisierungsprogramm im Rahmen des bayerischen Kultur-Rettungsschirms aufgelegt. Anträge können ab 1. Juli 2020 gestellt werden.

Kultur-Rettungsschirm Bühne frei! Das Programm Laienmusik unterstützt ab sofort gemeinnützige Laienmusikvereine

Viele Laienmusikvereine gerieten durch die Corona-bedingten Einschränkungen in finanzielle Schwierigkeiten. Mit dem neuen Hilfsprogramm Laienmusik in Bayern unterstützt sie der Freistaat mit bis zu 1.000 Euro pro Verein und bis zu 500 Euro pro weiterem Ensemble zusätzlich. Seit 1. Juli 2020 können Anträge online eingereicht werden.

Corona-Lockerungen Kulturfans können aufatmen: Oper, Theater und Co. kann man künftig wieder ohne Maske genießen

Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 wird die umfassende Maskenpflicht bei Veranstaltungen in Theatern, Konzerthäusern und Kinos in geschlossenen Räumen gelockert.

Vorlese-Funktion