Hightech Agenda Bayern

Lade Video...

Mit der Hightech Agenda Bayern und der Hightech Agenda Plus investiert der Freistaat insgesamt rund 3,5 Milliarden Euro für eine bundesweit einzigartige Technologieoffensive. Gezielte Innovationsimpulse im ganzen Land erzeugen eine Breitenwirkung, von der die Menschen überall in Bayern profitieren.

Mit drei zukunftsweisenden und aufeinander abgestimmten Programmen im Zuständigkeitsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst machen wir den Freistaat fit für die Zukunft:

Künstliche Intelligenz, Quantencomputing und SuperTech

Alleine für Künstliche Intelligenz und andere Schlüsseltechnologien wie Quantencomputing, Luft- und Raumfahrt und Geodäsie sowie CleanTech investieren wir kraftvoll: Unter anderem schaffen wir rund 13.000 neue Studienplätze, davon über 9.000 in der Informatik bzw. der Künstlichen Intelligenz. Zudem vergeben wir allein 50 Professuren im Rahmen unseres KI-Wettbewerbs zur Stärkung des thematisch fokussierten KI-Netzwerks, das wir bayernweit aufspannen. Insgesamt werden 100 neue Professuren auf diesem Zukunftsgebiet eingerichtet, um die Wettbewerbsposition des Wissenschaftsstandorts Bayerns weiter zu stärken. Mit unserer Initiative Munich Quantum Valley wollen wir Bayern außerdem zu einem der international führenden Standorte für Quantentechnologien machen.

Hightech Summits

HIGHTECH SUMMIT BAYERN am 03.02.2020 in Garching: Video-Aufzeichnung des Expertenpanels „KI verstehen und gestalten: Spitzenforschung an Bayerischen Hochschulen“ mit Wissenschaftsminister Bernd Sibler
(YouTube Video-Aufzeichnung)
Künstliche Intelligenz (KI): Die Technik muss den Menschen dienen – und nicht umgekehrt!
(Online-Meldung zum HIGHTECH SUMMIT BAYERN „Die Hightech Agenda. Modernisierungsschub für Bayern“ am 03.02.2020 in Garching)

HIGHTECH SUMMIT „KI und Supertech für den Menschen“ am 05.10.2020 in Bamberg
(YouTube Video-Aufzeichnung)
Aufbruch und Optimismus beim Hightech Summit in Bamberg 
(Online-Meldung vom 06.10.2020)

HIGHTECH SUMMIT „Vision Smart Quarter – besser leben und arbeiten in intelligenten und nachhaltigen Strukturen“ am 25.06.2021 in Regensburg
(YouTube Video-Aufzeichnung)
Hightech Summit Bayern an der OTH Regensburg: „Smart Quarter – Besser leben und arbeiten in intelligenten und nachhaltigen Strukturen“
(Online-Meldung vom 25.06.2021)

HIGHTECH SUMMIT „Der Mensch im Fokus – Wie KI die Medizin revolutioniert“ am 01.07.2021 in Erlangen
(YouTube Video-Aufzeichnung)
„Der Mensch im Fokus – Wie KI die Medizin revolutioniert“: Experten diskutierten bei Hightech Summit in Erlangen
(Online-Meldung vom 01.07.2021)

HIGHTECH SUMMIT „Mobilität der Zukunft“ am 16.07.2021 in Passau
(YouTube Video-Aufzeichnung)
„Mobilität der Zukunft“: Hightech Summit Bayern an der Universität Passau
(Online-Meldung vom 16.07.2021)

HIGHTECH SUMMIT „Mobilität der Zukunft“ am 16.07.2021 in Passau: In den Video-Interviews „Nachgefragt“ stehen Wissenschaftsminister Bernd Sibler, Prof. Dr. Wolfgang Dorner (Institut für angewandte Informatik, Technische Hochschule Deggendorf), Prof. Dr. Alena Otto (Lehrstuhl für Management Science / Operations and Supply Chain Management, Universität Passau) und Prof. Dr. Tomas Sauer (Lehrstuhl für Mathematik mit Schwerpunkt Digitale Bildverarbeitung, Universität Passau) Rede und Antwort

Das Sanierungs- und Beschleunigungsprogramm für Bayerns Hochschulen

Wir starten ein großangelegtes Sanierungs- und Beschleunigungsprogramm. Mit einem deutlich erhöhten Bauinvestitionsvolumen im Wissenschafts- und Forschungsbereich ziehen wir Sanierungen und neue Bauvorhaben vor. Neben verschiedenen Neubauten wie z. B. dem der Technischen Chemie in Erlangen statten wir regionale Projekte wie unter anderen den Life Science Campus Kulmbach mit Personal- und Sachmitteln aus und können damit schneller als geplant durchstarten, manchmal sogar um Jahre.

Weitere Informationen

"Quantensprung für Bayerns Hochschullandschaft" - Wissenschaftsminister Sibler zur heutigen Regierungserklärung von Dr. Markus Söder
(Pressemitteilung vom 10.10.2019)

Sibler: „Mit der Hightech Agenda Plus schalten wir am Wissenschaftsstandort Bayern in den Turbo"
(Pressemitteilung vom 18.09.2020)

Über 125 Millionen Euro aus der Hightech Agenda Plus für Modulbauten für Hochschulen in ganz Bayern
(Online-Meldung vom 31.03.2021)

„Nürnberg School of Health“ von TH Nürnberg und Klinikum Nürnberg gegründet (bayern.de)
(Online-Meldung vom 23.04.2021)

Campus Martinsried: Weiterer Ausbau des weltweiten Premium-Standorts für Life Science-Forschung im Zeichen der Hightech Agenda (bayern.de)
(Online-Meldung vom 29.04.2021)

Künstliche Intelligenz an der Universität Regensburg (bayern.de)
(Online-Meldung vom 22.06.2021)

TUM: Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie bezieht neues Gebäude (bayern.de)
(Pressemitteilung vom 12.07.2021)

TH Deggendorf: Spatenstich für Bayerisches Zentrum für Digitale Sicherheit (bayern.de)
(Online-Meldung vom 27.07.2021)

Grünes Licht für Chemie-Neubau an der FAU Erlangen-Nürnberg und Startschuss für Mensa-Erweiterung an der TH Deggendorf (bayern.de)
(Online-Meldung vom 30.09.2021)

Wissenschaftsminister Sibler gratuliert Ingolstädter KI-Institut „AImotion Bavaria“ zu Jahresjubiläum (bayern.de)
(Online-Meldung vom 24.11.2021)

Wichtige Weichenstellungen für den Ausbau der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Bayreuth am Standort Kulmbach (bayern.de)
(Pressemitteilung vom 02.12.2021)
 

Die Hochschulreform

Deutschlands modernstes Hochschulrecht: Das geplante Bayerische Hochschulinnovationsgesetz (BayHIG) steht für Agilität, Exzellenz und Innovation. Mit der Behandlung in der Kabinettssitzung am 3. Mai 2022 wurde ein umfangreicher Dialogprozess zum Gesetzentwurf für die bayerische Hochschulrechtsreform abgeschlossen. Das Hochschulinnovationsgesetz soll den rechtlichen Innovationsrahmen zur Hightech Agenda Bayern bilden.

Nähere Informationen zum geplanten Hochschulinnovationsgesetz:
Das geplante Hochschulinnovationsgesetz (bayern.de)

Grundlegende Informationen zur Hightech Agenda

Hightech Agenda Plus – zusätzlicher Impuls in 2020

Die Umsetzung der HTA wird beschleunigt: Maßnahmen, die erst für spätere Jahre vorgesehen gewesen wären, werden vorgezogen und neue zusätzliche Projekte gestartet. Der Freistaat fördert Spitzentechnologien in allen bayerischen Regionen.

Grundlegende Links zur High Tech Agenda Plus

Vorlese-Funktion