Alle Meldungen

Ordensaushändigung Drei verdiente Persönlichkeiten erhalten Bundesverdienstkreuz

Hoher Einsatz für das Gemeinwohl: Staatsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle händigte verdienten Persönlichkeiten das Bundesverdienstkreuz aus. Eine besondere Ehre und Auszeichnung.

Technische Universität München Neue Zielvereinbarung ist Grundlage für starke Agrarwissenschaften

Die bayerische Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle bei der Zielvereinbarung zur Stärkung der Agrarwissenschaft in der Technischen Universität München

Wissenschaftsministerin Kiechle und TUM-Präsident Herrmann stellen neue Zielvereinbarung zur Stärkung der Agrarwissenschaften vor

Technische Universität München Bundesministerin Karliczek und Wissenschaftsministerin Kiechle besuchen das Zentralinstitut für Translationale Krebsforschung

Forscher der TUM demonstrieren den beiden Ministerinnen ihre Arbeit.

Neben der Information über neueste Entwicklungen der Krebsforschung tauschten sich die beiden Ministerinnen über weitere aktuelle Themen der Wissenschaftspolitik aus.

München Ministerpräsident Söder und Wissenschaftsministerin Kiechle schließen Innovationsbündnis mit Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle und die 32 Präsidentinnen und Präsidenten der bayerischen Universitäten, Hochschulen und Kunsthochschulen

Nach der Kabinettssitzung mit dem Schwerpunkt Wissenschaft und Forschung unterzeichneten Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle am 17. Juli gemeinsam mit 32 Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei das Innovationsbündnis Hochschule 4.0.

München Der Bayerische Ministerrat beschließt Hochschul-Ausbau in allen Regierungsbezirken

Wissenschaftsministerin Kiechle und Ministerpräsident Söder bei der Pressekonferenz nach dem Ministerrat

Am 17. Juli hat der Ministerrat ein umfassendes Maßnahmenpaket für den Hochschulausbau in allen Regierungsbezirken beschlossen. Dazu gehören eine neue Fakultät für „Lebenswissenschaften“ der Universität Bayreuth am Campus Kulmbach sowie der Ausbau der Hochschulen in Amberg-Weiden, Ansbach, Aschaffenburg, Coburg und Hof, Deggendorf, Ingolstadt, Kempten, Rosenheim und Würzburg-Schweinfurt.

München Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle besucht Bayerische Akademie der Wissenschaften

Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle und Akademiepräsident Prof. Dr. Thomas O. Höllmann unterzeichnen die Zielvereinbarung.

Bei ihrem Antrittsbesuch an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW) unterzeichnete Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle gemeinsam mit Akademiepräsident Prof. Dr. Thomas O. Höllmann die erste Zielvereinbarung zwischen dem Bayerischen Staatministerium für Wissenschaft und Kunst und der BAdW.

Neues Schloss Schleißheim Das Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes wächst

Beim Festakt in Schloss Schleißheim zeichnete Kunstministerin Kiechle die neu aufgenommenen Traditionen aus.

Das Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes verzeichnet Traditionen, die unsere Heimat einzigartig machen. Beim Festakt für die zwölf Neuaufnahmen würdigte Kunstministerin Kiechle die Menschen, die diese Traditionen mit großem Engagement lebendig halten.

Nürnberg Ministerrat beschließt Neuordnung der Hochschulstandorte Nürnberg und Erlangen

TUN-Komissionsvorsitzender Herrmann, Wissenschaftsministerin Kiechle, Ministerpräsident Söder, Innenminister Herrmann und FAU-Präsident Hornegger bei der Pressekonferenz (v.l.)

In der Kabinettssitzung am 3. Juli hat der Ministerrat historische Beschlüsse für die Hochschulstandorte Nürnberg und Erlangen gefasst. So wurden Eckpunkte für die neue Technische Universität Nürnberg (TUN) ebenso beschlossen wie ein neuer Standort für die FAU Erlangen Nürnberg und die Weiterentwicklung der TH Nürnberg Georg Simon Ohm.

NS-Dokumentationszentrum München Den Opfern einen Namen geben

Irmgard Burger, ein Opfer der

Gemeinsam mit der neuen Direktorin des NS-Dokumentationszentrums München stellte Wissenschaftsministerin Kiechle das Gedenkbuch für die Münchner Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde vor.

München Vier hochverdiente Bundesverdienstkreuze

Staatsministerin Kiechle und die vier Ausgezeichneten

Prof. Dr. Johannes Bogner, Rudolf Eckstein, Johann Knöllinger und Karl Möhrmann machen sich seit vielen Jahren um das Gemeinwohl verdient. In München überreichte ihnen Wissenschafts- und Kunstministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Vorlese-Funktion